Road Atlanta 12.05.2019

Quelle: http://www.racingcircuits.info

Startprozess:

Der Startprozess wird mit einer Einführungsrunde begonnen. Nachdem die Ampeln grünes Licht geben, wird zeitversetzt gestartet und jeder kann sich die Reifen aufwärmen. Das Tempo sollte in etwa 50% Renngeschwindigkeit betragen. Das Überholen im Startprozess ist untersagt!
Falls es hier Probleme mit dem Laden der Strecke der Fahrzeuge geben sollte, muss sofort Bescheid gegeben werden, damit ein Neustart eingeleitet werden kann.
Ab dem Ausgang von ‚Turn 7 (T7)‘ muss der führende 80 km/h bzw. 50 mp/h fahren damit das Feld aufschließen kann.
Der Führende darf ab ‚Turn 11 (T11)‘ unter Brücke mit der Aufschrift ‚Road Atlanta‘ die Geschwindigkeit selbst bestimmen und das Rennen starten indem er beschleunigt. Nochmaliges Bremsen oder vom Gas gehen ist untersagt! Überholt werden darf trotzdem erst ab der Start-/Ziellinie.

‚Turn 7 – T7‘
‚Turn 11 – T11‘

Tracklimits

Auf Road Atlanta gelten die von Forza Motorsport 7 vorgegebenen Tracklimits ohne Ausnahme.

Unfallgefahr

Besondere Vorsicht ist an den folgenden Streckenabschnitten geboten:
– Turn 3 – T3: Reifenstapel rechts;
– Turn 5 – T5: Tracklimits einhalten, Verstöße können geahndet werden;

‚Turn 3 – T3‘

Boxenausfahrt

Auf Road Atlanta ist bei der Boxenausfahrt ist besondere Obacht geboten. Hier ist es Ratsam die Boxen-Ausfahrtswarnung einzuschalten damit es zu keiner Kollision kommt. Man bedenke immer, die Fahrzeuge aus der Boxengasse müssen Vorfahrt gewähren.

‚Boxenausfahrt‘
Werbeanzeigen