Regeländerungen und Gedanken

Guten Tag,
hier mal ein paar Gedanken von uns zu den letzten Tagen und wie wir uns das Forza GT Masters vorstellen sowie einige Regelanpassungen. 

Wir wollen einen fairen Wettbewerb bei dem alle Spaß haben und alle mit Respekt behandelt werden.

Am Sonntag im zweiten Rennen war das leider teilweise anders. Schon während des Rennens wurde auf einzelnen Personen rumgehackt (berechtigt oder unberechtigt ist egal) und die Leute angeschissen. Es wurden die Leute abgedrängt, abgekürzt und überhart gefahren. Versucht euch bitte, während des Rennens im Griff zu haben und darauf zu verzichten. 
Jeder hat die Möglichkeit nach dem Rennen Beschwerde einzulegen. Dazu gibt es die Frist von 24h. Dann können wir alle in Ruhe das überdenken und auswerten. Oft hilft es einfach eine Nacht darüber zu schlafen um die Gemüter runter zu kühlen. Auch ein persönliches Gespräch ist hilfreich. 

Des weiteren sollte das öffentliche Teilen von Protesten vermieden werden. Keiner mag es öffentlich an den Pranger gestellt zu werden. Sendet also die Proteste privat an uns. Die Videos kann man bei Onedrive (kostenlos) hochladen und freigeben und uns den Link schicken. Sollte das ganze in den ersten Runden passieren, sagt uns einfach welche Runde und wer beteiligt war. 
Danach benötigen wir Beweise die ihr uns zuschickt. Oder aber ihr meldet euch und sagt ihr habt in der und der Runde jemanden abgeschossen oder …., „Ich verdiene die Strafe“.

Ab sofort werden wir die Regeln nochmal präziseren. Die 24h Zeit gilt, danach nehmen wir keine Proteste mehr an sondern werden diese direkt abweisen. Die Rennleitung schaut sich von alleine die ersten 5 Runden an und wertet diese aus. Bei Punktabzügen werden wir denjenigen direkt kontaktieren und unsere Sichtweise erörtern und seine Meinung anhören. Danach werden einmal verhängte Strafen von uns nicht mehr diskutiert. 

Des Weiteren haben wir nochmal das Regelwerk überarbeitet. Geändert wurde dabei folgenden Punkte.:

– das Design darf jetzt jederzeit verändert werden, nur die Nummer muss deutlich sichtbar sein
– Rundenanzahl in Prag auf 34 gekürzt (Zeit wieder ca 1h)
– Regeln fürs Abkürzen neu geschrieben
– Vor jedem Rennen werden die Zonen von uns definiert, was als abkürzen gilt und wie man es wieder begradigt ohne eine Strafe zu bekommen. 
– bei Protesten wegen eines Verstoßes gegen die Tracklimits muss die gesamte Zone als Video vorgelegt werden so das man erkennen kann ob jemand vom Gas gegangen ist oder nicht.

Desweiteren wurden alle Verwarnungen gegen die Tracklimits gestrichen, da alle draußen waren und es so kein Sinn macht. Die Verwarnung für Tracklimits wurden aus dem Regelwerk entfernt. Wer sich jetzt nicht an die Track Limits hält, bekommt halt eine Strafe.

Lasst uns also zu dem zurück kommen was wir gerne tun, Rennen fahren.

Die Rennleitung

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s